UNNA.braucht.EIS beim AOK Firmenlauf

Die diesjährige Eissaison neigt sich gerade dem Ende zu, doch für uns steht am 26. Mai ein wichtiger Termin für den Eissport in Unna an – der *Bürgerentscheid zum Erhalt der Eissporthalle* .

Wir möchten durch einige Aktionen auf diesen Termin aufmerksam machen und die Unnaer Bevölkerung motivieren zur Wahl zu gehen. Eine Aktion wird die Teilnahme als UNNA.braucht.EIS-Team beim AOK-Firmenlauf in Unna sein. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Personen für unser UNNA.braucht.EIS-Team starten. Vielleicht können wir sogar eines der teilnehmerstärksten Teams stellen und damit noch mehr Aufmerksamkeit für unsere Sache erreichen. Macht mit! Im KJEC-Look, Eislaufkostüm oder UbE-Shirt. Spaß und gute Stimmung stehen bei der Veranstaltung an oberster Stelle!

Hier ein paar Informationen:
Termin: Donnerstag, 16. Mai 2019
Meldeschluss: keine Anmeldung mehr möglich!
Start und Ziel: Rathausplatz Unna
Start des Laufes: 19:00 Uhr
Strecke: ca. 5,5 km
Disziplinen: Laufen und Walken
Teilnahmeberechtigt: Jahrgang 2003 und älter
Startgebühr: 9,00 Euro brutto je Teilnehmer/in
Weitere Infos und Anmeldung unter:
http://unna.aok-firmenlauf-nrw.de/firmenlauf-2019.html

Erst Löwenapotheke, nun Strathoff: Üppige Schaufensterwerbung für Unnas Eishalle


Eishallen-Schaufensterdeko im Bastelbedarfsgeschäft Strathoff an der Wasserstraße. (Fotos RB)

Die Löwenapotheke von Erhard Kaiser auf der Bahnhofstraße flaggt blauweiß – in den Farben der Königsborner Eissportler und als leuchtendes Solidaritätsfanal mit der Unnaer Eissporthalle.

Knapp drei Wochen vor dem Bürgerentscheid über Aus oder (zunächst) Fortbestand der Eishalle am Bergenkamp hat der Apotheker seine großflächige Schaufensterfront in unmittelbarer Rathausnähe unverkennbar ausstaffiert.

Kleine Eisprinzessin vor der üppig „eishallendekorierten“ Schaufensterfront der Löwen-Apotheke auf der Bahnhofstraße. (Foto UNNA.braucht.EIS)

Und was seit dem Wochenende begeistert unter den Eishallenanhängern die Runde macht, hat seit heute (Dienstag) noch Gesellschaft bekommen am anderen Ende der Bahnhofstraße, konkret an der Wasserstraße im Bastel- und Malbedarfsgeschäft Strathoff. Auch dort üppige Eissportdeko mit dem unverkennbaren Appell, beim Bürgerentscheid am Europawahlsonntag (26. Mai) mit „Ja“ zu stimmen.

Margarethe Strathoff geht als Sozialdemokratin und frühere SPD-Ratsfrau mit dieser offensiven Parteinahme zwar auf direkten Kollisionskurs mit der Fraktions- und Parteilinie (die SPD will die Eissporthalle aufgeben); doch fühle sie sich, so sagte sie uns, bei diesem Thema mehr den Unnaer Jugendlichen verpflichtet. Schon als Ratsvertreterin setzte sie sich bis 2014 engagiert für die Belange der Jugend und der Kinder in Unna ein.

Quelle: Rundblick Unna